Online Bewertungen für Immobilienmakler

Es gibt fast nichts, für das es kein eigenes Bewertungsportal im Internet gäbe. Neben den Bewertungsseiten und Portalen für unterschiedliche Produkte sind es mehr und mehr auch die Bewertungsportale für unterschiedliche Berufsgruppen, die bei den Klienten und Kunden gerne zu Rate gezogen werden, bevor diese eine bestimmte Dienstleistung eines Unternehmers in Anspruch nehmen. Besonders beliebt sind Bewertungsseiten, auf denen Ärzte und medizinisches Personal in diversen Kategorien bewertet werden. Doch auch der Immobilienmakler kann sich diesem Trend wohl kaum entziehen. Er muss sich – ob er will oder nicht – mit den unterschiedlichen Bewertungsportalen und Plattformen wie zum Beispiel makler-empfehlung.deyelp.de, google+ , dem Branchenbuch von immobilienscout24oder dem noch ganz neuen youscore vom BVFI arrangieren. Doch wie wichtig sind derartige Portale und Empfehlungen für den einzelnen Makler tatsächlich?

Bewertungsportale für Makler: Schaden oder Nutzen für den Berufszweig?

Die Einschätzung der Bedeutung von Bewertungsportalen, auf denen die Leistungen unterschiedlicher Berufsgruppen bewertet und verglichen werden, ist unterschiedlich und facettenreich. Ein Problem, das wohl jedem Bewertungsportal zu Grunde liegt, ist, dass nur in den seltensten Fällen von objektiven Bewertungen die Rede sein kann. Schaut man sich das Spektrum der unterschiedlichen Bewertungen eines Portals an, fällt schnell auf, dass es vornehmlich extreme Meinungsäußerungen sind – sowohl positiver als auch negativer Art –, von denen man lesen kann. Vor dem Hintergrund, dass es in erster Linie Menschen mit besonders positiven oder negativen Erfahrungen sind, die das Bedürfnis haben, sich mitzuteilen, ist dies auch wenig erstaunlich. Personen mit durchschnittlichen Erfahrungen haben meist nur ein geringes Interesse daran, Empfehlungen auf Bewertungsportalen auszusprechen.

Bewertungsportale ersetzen nicht pauschal die persönliche Empfehlung

Für selbstständige Berufsgruppen, wie also auch für die Berufsgruppe des Maklers, sind Empfehlungen für das tägliche Geschäft unerlässlich. Nur wer bereits über stichhaltige Referenzen verfügt und einen renommierten Namen vorweisen kann, ist von Bewertungen und Mundpropaganda weitestgehend unabhängig. So muss nicht gesondert betont werden, wie wichtig es für selbstständige Unternehmen ist, auf den hochfrequentierten Bewertungsportalen ein gutes Image zu präsentieren. Besonders in Regionen, in denen die Konkurrenz mitbestimmt, ist – wie so oft im Leben – das Preis-Leistungs-Verhältnis maßgebendes Kriterium. Es bestimmt über das berufliche Überleben vieler Maklerunternehmen. Dieses Potential haben sowohl alt-eingesessene Unternehmen als auch Branchenneulinge erkannt: Der Kampf um gute Bewertungen hat unlängst begonnen.

Doch sollten Bewertungsportale auch im digitalen Zeitalter nicht überschätzt werden. Kritisches Hinterfragen und der gesunde Menschenverstand sollten zum Einsatz kommen, bevor jede einzelne Bewertung für bare Münze genommen wird: Nicht alle Bewertungen spiegeln reale Tatsachen wieder. Experten schätzen, dass bis zu 30 Prozent der abgegebenen Bewertungen gefälschter Natur sein könnten, um entweder der unmittelbaren Konkurrenz zu schaden oder eigene Leistungen buchstäblich in den Himmel zu loben. Letztendlich werden es auch im Internetzeitalter wohl die tatsächlichen Leistungen und die damit verbundenen persönlichen Empfehlungen bleiben, die Erfolg und Misserfolg voneinander trennen.


3 thoughts on “Online Bewertungen für Immobilienmakler

  1. MaklerSuchen.com (@maklersuchen) Antworten

    Für Verkäufer und Vermieter auf lokaler Maklersuche sind Bewertungen und Empfehlungen von Kunden zur wichtigsten Orientierung vor der Beauftragung eines Maklers geworden. Keine Werbekampagne ist, gemessen am Aufwand, so effizient und überzeugend, wie die einfache Empfehlung von zufriedenen Kunden. Diese online zu sammeln und seine Maklerarbeit transparent darzustellen ist der Schlüssel für neue Kundenaufmerksamkeit und nachhaltigen Erfolg. Selbst kritisches Kundenfeedback im Internet muss keinen Schaden verursachen, wenn durch eine angemessene Reaktion Lösungskompetenz und Kundenverständnis aufgezeigt wird. Kundenfeedback sollte als Chance angesehen werden, Kundenwünsche und Erwartungen noch besser zu verstehen und diese Erkenntnisse in die tägliche Arbeit einfließen zu lassen.

    MaklerSuchen.com ist nicht ein an ein Immobilienportal gekoppeltes Branchenbuch, sondern ein unabhängiges Bewertungs- und Empfehlungsportal und damit nur darauf fokussiert den Kunden den größten Mehrwert bei der Suche nach dem passenden Makler, ganz gleich von welcher Maklerfirma und welcher Firmengröße, zu liefern. Unser Bewertungssiegel für Einzelmakler und Maklerfirmen soll dabei zur Orientierung und Qualitätssicherung dienen, die Kunden und Makler in der heutigen Zeit benötigen und verdienen.

    ImmobilienScout24 setzt verstärkt auf Masseneinladung zur Bewertungsabgabe (Jeder der über das Kontaktformular im Expose einen simplen E-Mail-Kontakt zum Makler aufnimmt wird nach kurzer Zeit zu einer Bewertungsabgabe aufgefordert). Das kann unserer Meinung nach nicht Sinn und Zweck eines qualitativen Bewertungsportals sein, dass die Mehrzahl der Bewertungen von Leuten verfasst werden, die weder den Makler gesehen, noch seine Dienstleistung als Kunde in Anspruch genommen haben.

    MaklerSuchen.com setzt auf qualitatives und verifizierbares Feedback, dass Makler proaktiv von Ihren Kunden einholen und mit dem entsprechenden Kundenobjekt verknüpfen können. So erhält der potentielle Kunde ein weitaus informativeres Bild vom Makler und dessen Arbeit.

    Aber auch wir möchten den Bewertungsprozeß stetig verbessern und gerne von den kritischen Anregungen der Makler und Maklerkunden lernen und dieses Feedback einarbeiten.

  2. Immobilienmakler aus Leipzig Antworten

    Es ist wirklich nicht leicht sich den Bewertungsportalen im Internet zu entziehen. Grundsätzlich sind wir als Immobilienmakler auf die Bewertung/Empfehlung angewiesen. Dur die Vielzahl unterschiedlichster Empfehlungsplattformen ist es aber auch für uns Makler nicht einfach, auf welches Portal man am Ende setzt.

    Zudem ist es für Kunden unübersichtlich, sich zu informieren. Viele Unternehmen wie „Maklerempfehlung“, „Yelp“ oder „provenexpert“ wittern hier das große Geld in einem Service, der in vielen Fällen sogar kostenpflichtig ist.

  3. M.Woehry Antworten

    Ich finde es oft interessant, dass gerade der Immobilienmakler mit den Bewertungsportalen zu kämpfen haben, weil Kunden den Beruf des Maklers oft nicht als Dienstleistugn ansehen, sondern der festen Überzeugung sind, Immobilienmakler haben keine Daseinsberechtigung. Zum Glück haben wir unsere Dienstleistung spezialisiert und sind im Dienstleistung-Sektor nun richtig gut. Aber wenn ich mir einige Makler mit 2 oder 3 Sternen in den Bewertungsportalen anschaue, schmunzle ich, wie Kunden tatsächlich die Dienstleistung Immobilienvermittlung einschätzen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.